Kompott Party

05.12.2015

Kompott-Migrationshintergrund-Party mit DJ Masaya (Schweden/Guatemala)

Vor fünf Jahren schlug man Alarm. Jedes zweite Großstadtkind hat Migrationshintergrund. Jetzt hat jedes zweite dieser zweiten Großstadtkinder selber ein Kind und es gibt noch mehr Migration im Vordergrund. Abgesehen von Menschen die unter komischen Abkürzungen zusammenschließen hat hier keiner was gegen Migrationshintergrund, Migrationshintergrund ist sogar zum Trend geworden. Viele Firmen und Familien wollen sogar Migranten aufnehmen. Am besten stubenrein und integriert. Einen wie Deutschen, aber innovativ und nicht provokativ. Einen mit Muttersprachenkenntnissen – aber am besten ohne Akzent. Einen der Tsatsiki macht, aber keine Knoblauchfahne hat, Wodka zur Weihnachtfeier bringt, aber keinen Kater am nächsten Tag. Einen der die gleichen Werte hat. Einen Menschen mit Migrationshintergrund und der soll auch bitte im Hintergrund bleiben! Man kann es verständlich finden, naiv oder heuchlerisch, Hauptsache, wir schaffen das!

Auch unser diesmaliger Gast hat einen Migrationshintergrund: Ein Guatemeloner (einer aus Guatemala der gern kleines Hut trägt) der in Schweden lebt und da den perfekten Latino spielt: Mit Schnurrbart, Charme und Melone und einem Musik-Cocktail aus Latin, Swing, Balkan und Cumbia abgeschmeckt mit Housebeats. Hochprozentigeres gibt’s dann von den Kompott-Russen, die mal wieder ihren Hintergrund raushängen lassen. Mit Kasatschokbeats, Knoblauchfahne und Kater. Perfekte Kombination für eine reale globale Party.

© KOMPOTT
<>
 
 
© 2003-2016 kompott, Webdesign und Programmierung picturefriend.com