Kompott Party

27.06.2015

KOMPOTT Geologenparty mit [dunkelbunt] (live Band) aus Wien

Die Menschen in der ehemaligen Sowjetunion waren schon immer naturbetont. Wahrscheinlich weil importierte Musik, Kleidung und Tanzen verboten, dafür aber Wildcampen, Wildgrillen und Wildaussehen erlaubt waren. Viele tarnten sich als sogenannte Geologen um aus ihrem 25-qm-Apartment rauszukommen, den sie mit seinen Eltern, Frau, zwei Kindern und vier Wellensittichen geteilt haben. Sie zogen in weit entlegene Regionen wie Tschukotka oder Kamschatka und sammelten dort Gestein-Proben um Abends am Feuer zu sitzen, Wodka zu trinkenund komische Geologenlieder zu singen. Die Geologen-Romantik steckte das ganze Land an: Bescheidene Ingenieure zogen jeden Sommer mit Kanus los umunbeachtet des Wetters, Wassertemperatur und der Mückendichte die den ganzen Tag die Waldflüsse hoch und runter zu fahren und alles nur um um abends nass am Feuer zu sitzen, Wodka zu trinken und komische Kanufahrer-Lieder zu singen. Und dann gab es die Schaschlyk-Fraktion –hedonistische Akademiker und Proletarier, die den ganzen Tag Fleisch marinierten um am Abend am Feuer zu sitzen, Wodka zu trinken und komische Musik aus dem Autoradio zu hören.

© KOMPOTT
<>
 
 
© 2003-2016 kompott, Webdesign und Programmierung picturefriend.com