Kompott Party

22.02.2013

Kopott Party Swinger Club mit DJ Yossiswing (Electro Swing Tel-Aviv)

In Deutschland hat alles seine Ordnung: Hier gibt es für alles eine eigene Behörde, eine Zweigstelle, einen Verein oder zur Not eine Selbsthilfegruppe. Ein Ausländeramt, einen Verein für Vogelbeobachter, einen Treff für Modellbausammler. Du kannst zu einer Minderheit gehören, deinem Hobby nachgehen oder deine Leidenschaft ausleben, aber allesmuss bitteschön registriert sein und unter Beobachtung stehen - wahrscheinlich um Extremismus zu vermeiden oder um Steuern abzusetzen. So ist das auch mit den Swinger Clubs:Fremdgehen, oder netter ausgedrückt Partnertausch – ja gerne, aber bitte nichtallein in einer dunklen Ecke, sondern in einem angemessenen Rahmen und unter dem kritischen Blick von dutzenden Gleichgesinnten.

Anders in Russland. Dort wird ja früh geheiratet und deshalb gehört das Fremdgehen quasi zum erwachsenen Eheleben dazu. Der Partnertausch wird immer und überall praktiziert: In den Kommunalwohnungen, auf Firmenevents, bereits nach der Hochzeitsfeier auf der Toilette – Hauptsache geheim.Die Familie geht schließlich über alles. Russen sind eben echte Fremdgeh-Extremisten, oder etwas liebevoller gesagt: Sie sindleidenschaftliche Swinger.

Von dieser Tradition wollen wir uns zwar ausdrücklich distanzieren, Swing-Musik mögen wir aber trotzdem sehr gerne. Deswegen haben wir den israelischen Swing- Experten Yossiswing eingeladen, der im angemessenen Rahmen der Kompott-Party alte Swing-Sounds im neuen Gewand präsentiert.
Es wird geswingt, was der Bär hält!

© KOMPOTT
<>
 
 
© 2003-2016 kompott, Webdesign und Programmierung picturefriend.com